Luta Livre


Luta Livre ist eine brasilianische Kampfsportart die Anfang des 20. Jahrhunderts in Rio de Janeiro entstanden ist. Der Name Luta Livre kommt aus dem Portugiesischem und bedeutet übersetzt „Freies Kämpfen“.

Luta Livre ist eine brasilianische Variante des Ringens und bildet die Basis unseres MMA Trainings. Anders als in den bekannteren olympischen Ringerstilen ist das Ziel im Luta Livre nicht der Schultersieg, sondern der Sieg durch einen Aufgabegriff wie z.B. Armhebel, Würgegriff oder Beinhebel. Man nennt diese Art des Ringens in Brasilien Luta Livre Esportiva. International ist aber der Begriff Grappling gebräuchlicher.

Grappling hat sich über die letzten Jahre zu einem sehr beliebten Sport entwickelt. Auf vielen nationalen und internationalen Turnieren treffen sich Sportler verschiedener Grappling Stile wie z.B. Brazilian Jiu-Jitsu, Ringen, Sambo, Judo oder Luta Livre, um sich miteinander zu messen.

 

Neben dem reinen Grappling bzw. Aufgaberingen lernst du aber auch, wie du deiner Ringertechniken mit Schlägen und Tritten kombinierst, wie du die Distanz zu einem schlagenden Gegener überbrückst, ihn zu Boden bringst, ihn dort kontrollierst und ihn schlussendlich zur Aufgabe bringst. Man nennt diese Art zu kämpfen auch Vale Tudo (= portugiesisch für "Alles Geht") oder international bekannter Mixed Martial Arts bzw. abgekürzt MMA.

Du kannst Luta Livre bei uns als Wettkampfsport, zur Selbstverteidigung, als Ergänzung zum Kickboxen oder Krav Maga, zur Verbesserung deiner Wurf- und Bodenkampffähigkeiten oder einfach als effektives Fitnessprogramm trainieren mit der Möglichkeit dich mal richtig auszupowern, Dampf abzulassen und Spaß zu haben.

 

Du brauchst keine Vorkenntnisse, um mit dem Luta Livre zu starten. Anfänger sind gern gesehen.

Wie sieht das Training aus?

Nach einem knackigen Aufwärmtraining zum Aufbau von Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer werden verschiedene Tritt- und Schlagtechniken, Wurfeingänge, Würfe, Positionen am Boden und Aufgabegriffe sowie Verteidigungen gegen diese Techniken trainiert.

Danach werden diese dann in freundschaftlichen Trainingskämpfen (Sparring) vertieft. Spaß, Lockerheit, Freude an der Bewegung und ein starkes Miteinander gehören zur brasilianischen Mentalität des Trainings und führen zu einer entspannten und ungezwungenen Trainingsatmosphäre.

Am Ende einer Luta Livre Trainingseinheit wirst du total durchgeschwitzt, abgekämpft und müde sein, aber du hast du das Gefühl, dass du richtig was geleistet hast und jede Art von Anspannung, Stress oder schlechte Laune verschwunden ist. Oder noch kürzer: Nach einer Luta Livre Einheit bist du total platt aber glücklich!!!

Was brauchST DU zum Training?

Für den Einstieg genügt gemütliche Sportkleidung ohne scharfe Kanten wie z.B. Reißverschlüsse. Nach den ersten Einheiten sollte man sich dann einen Mund- und Tiefschutz und eventuell Knieschoner zulegen. Zusätzlich sollten dann im Laufe der Zeit Boxhandschuhe, MMA-Handschuhe und Schienbeinschoner angeschafft werden.

Was gibt es noch zu sagen?

In der Kampfsportschule TOUKON wird besonders darauf geachtet, dass die Sportler miteinander trainieren. Fortgeschrittene Schüler helfen Neueinsteigern und körperlich kräftigere und schwerere Teilnehmer nehmen auf leichtere und weniger kräftige Rücksicht. Wir trainieren und kämpfen als Team und unterstützen uns gegenseitig, damit jeder durch das Training Fortschritte machen kann und Spaß an dieser fantastischen Sportart hat.

 

Ein Hinweis noch in eigener Sache: Der Begriff "Luta Livre" wird im Portugiesischem auch für das aus dem TV bekannte Show Wrestling bzw. Pro Wrestling verwendet. Das hat mit unserem Luta Livre (trotz geschichtlicher gemeinsamer Wurzeln) nichts zu tun. Wenn du dich ein bisschen vorab auf Youtube oder ähnlichen Plattformen informieren möchtest, solltest du nach Grappling, MMA oder Vale Tudo suchen.

Unsere Luta Livre Trainer

Marco